Is it Art?

Heute wollte ich mal eine Art „Bilderpost“ machen.
Allerdings will ich euch nicht einfach nur mein Portfolio zeigen, um Lob zu erhalten, sondern ich zeige euch einige Bilder, die m.M.n. gut aussehen und gleichzeitig noch in der täglichen Retusche helfen können, weil sie das Bewusstsein für Farben schulen :-).

Als erstes wollte ich euch einen einfachen Farbkreis zeigen, der in der Mitte weiß ist und nach außen hin immer dunkler wird.

Farbkreis
Farbkreis.psd (unendlich skalierbar)

Dieser Farbkreis entspricht nicht (!) der Darstellung der Auswirkung des „Luminanz“-Modus auf Farben, sondern soll lediglich ein Verständnis fürs Farbrad bringen und zeigen, in welche Richtung man den Farbton einer Farbe drehen muss, um eine andere Farbe zu erreichen.

Dann ein Bild, welches die Sättigung in einem Bild zeigt, bei dem die HSB Helligkeit von der Mitte hin zum oberen und unteren Rand hin abnimmt:

HSB Helligkeit Sättigung
HSB Helligkeit Sättigung.psd (unendlich skalierbar)

Das gleiche noch einmal mit der HsY Luminanz (entspricht dem Modus „Luminanz“ in Photoshop in RGB):

HsY Helligkeit Sättigung
HsY Helligkeit Sättigung.psd (unendlich skalierbar)

Sehen wir uns nun die jeweils maximale Sättigung eines Farbverlaufs mit linear von oben nach unten abnehmender Helligkeit (Y) an:
SatMax HsY
SatMax HsY.psd (unendlich skalierbar)
Die weißen Linien entsprechen hierbei der von oben nach unten abnehmenden Luminanz an der Stelle mit der maximalen Sättigung des von links nach rechts laufenden Farbrades (will sagen: ganz links im roten Farbton sieht man, dass die maximale Sättigung bei einer recht geringen Luminanz ist, während ein gelber Farbton seine maximale Sättigung bei einer recht hohen Luminanz hat).

Ich für meinen Teil finde diese Resultate nicht nur lehrreich, sondern auch visuell ansprechend :-).
Als Desktophintergrund machen sie sich jedenfalls bei mir neben einigen anderen gut und erinnern mich immer wieder an bestimmte Verhaltensweisen und Eigenschaften in der Bildbearbeitung.

Advertisements
  1. alexklotz
    6. Januar 2012 um 14:02

    Hallo, während das Bild „SatMax HsY“ mir klar ist, gleich mir die Interpretation dee BIldes „HsY HelligkeitSättigung“ rätselhaft. Ich bitte um Entschuldigung, aber könnten Sie es irgendwie anders erklären ? Danke.

    • 6. Januar 2012 um 14:12

      Hallo Alex,

      der Unterschied ist der, dass in dem Bild HsY Helligkeit Sättigung nur ein reflektierter Schwarzweiß-Verlauf im Modus „Luminanz“ über dem Spektralverlauf liegt, man sieht also die Auswirkung des Modus „Luminanz“ auf sämtliche Farben bei jeweils maximaler Helligkeit (ähnlich wie bei HSB Helligkeit Sättigung. Wichtig ist hier der Unterschied, wie eine perzeptiv korrektere Form der Helligkeit in RGB andere Ergebnisse bringt, als die inkorrekte Form in HSB).
      Bei SatMax HsY dagegen haben wir wieder einen Schwarzweißverlauf über dem Spektralverlauf im Modus „Luminanz“, diesmal allerdings werden die schwach gesättigten Farben noch abgedunkelt, um den Verlauf der maximalen Sättigung besser erkennen zu können.

      LG,
      Jonas

      PS: Du musst dich nicht dafür entschuldigen, etwas nicht zu verstehen, mein Schreibstil ist teilweise ein wenig umständlich, da er auch meinen Gedankengang ein Stück weit widerspiegelt ;-).

      • 6. Januar 2012 um 14:15

        Mit „perzeptiv korrektere Form der Helligkeit in RGB“ ist übrigens gemeint, dass die Gewichtung der Einzelkanäle in RGB im Modus „Luminanz“ eher der menschlichen Wahrnehmung entspricht, als der Helligkeitskanal in HSB, welcher lediglich den Wert des Maximums hat.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s