Startseite > Aktionen, Experimentelles, Farbmodi > Farbmodi – YCbCr

Farbmodi – YCbCr

Hallo zusammen,

hin und wieder beschäftige ich mich zum Spaß ein wenig mit den verschiedenen Farbmodi, um evtl. neue Möglichkeiten zu entdecken, Photoshop nach meinem Willen zu steuern.

Kürzlich bin ich da auf YCbCr (http://de.wikipedia.org/wiki/YCbCr-Farbmodell) gestoßen.
Was euch YCbCr gegenüber RGB für Vorteile bietet und wie ihr es schnell und einfach nutzen könnt, erfahrt ihr im heutigen Blogeintrag!

Zuerst einmal: Was ist überhaupt YCbCr?
YCbCr ist ein Farbmodus, bei dem die Helligkeitsinformationen getrennt komplett von den Farbinformationen sind. Das Prinzip kennt ihr vielleicht aus LAB, allerdings hat diese Methode den Vorteil, dass ihr keine Konvertierung vornehmen müsst und somit ein wenig flexibler in der Arbeitsweise seid.

YCbCr ist dabei recht ähnlich wie LAB aufgebaut: Der Y-Kanal speichert sämtliche Helligkeitsinformationen, die beiden Farbkanäle sind Gegenfarbkanäle, bei denen der Cb-Kanal die Magenta-Grün-Achse, der Cr-Kanal die Gelb-Blau-Achse enthält (kalte Farben sind jeweils positiv, warme negativ).
Das hat den Vorteil, dass ihr Farbe und Helligkeit komplett getrennt von einander bearbeiten könnt, um so z.B. imaginäre Farben zu erzeugen, schnelle Farbkorrekturen ohne vorherige Auswahl durchzuführen uvm.

Anstatt euch jetzt im Detail zu erzählen, wie ich auf die Implementation gekommen bin, lade ich euch einfach die Aktion hoch, welche in eurem Bild mehrere Gruppen erstellt, einmal die Gruppe „RGB -> YCbCr“, welche das Bild nach YCbCr umwandelt, dann die Gruppe „Korrekturen“, in welcher ihr Korrekturen durchführen könnt (es wird nach Aktionsbeendigung direkt eine Einstellungsebene vom Typ Gradationskurven angelegt und aufgerufen, bei welcher die Mittelpunkte im Cb- und Cr-Kanal fixiert sind), sowie die Gruppe „YCbCr -> RGB“, welche das Bild wieder zurück nach RGB konvertiert.
Die grundsätzliche Bearbeitung erfolgt daher in der Gruppe „Korrekturen“, wenn ihr kurzzeitig die YCbCr-Kanäle sehen möchtet, müsst ihr einfach die Sichtbarkeit der Gruppe „YCbCr -> RGB“ deaktivieren.

Die Aktion ist bisher leider noch nicht voll ausgereift, es gibt noch einige kleine Abweichungen zum Originalbild nach der Rücktransformation (in 8bpc allerdings weniger, als eine Konvertierung nach LAB und zurück), welche ich noch im Laufe der Zeit zu verringern versuche.
Leider ist bei der Erstellung derartiger Aktionen viel m/w. „willkürliches“ Testen angesagt, daher ist es schwierig, von vorne herein eine perfekte Aktion aufzuzeichnen.

Hier also die Aktion: http://dl.dropbox.com/u/7124285/Farbmodi.atn (falls der Download nicht funktioniert: Rechtsklick auf den Link und „Ziel speichern unter“ wählen)

Nun meine Frage an euch.
Wie gefällt euch die Aktion?
Arbeitet ihr prinzipiell nur in RGB oder wechselt ihr auch mal nach LAB (CMYK)?
Währt ihr an weiteren Aktionen dieser Art interessiert (ich hätte noch eine Aktion, welche eine Transformation nach CMYK in RGB durchführt, andere Farbmodi auf Nachfrage, sofern ich es schaffe)?

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s